FANDOM



Hat sich da nicht gerade der Schatten von Luzifer gestreckt? Stundenlanges Marschieren lässt einem die Sinne trüben. Doch irgendetwas stimmt nicht mit dem Schatten...

...in dem Schatten bin ich gefangen, gebunden an das Schicksal des Stümpers Luzifer. Gestatten, Phlex.

Gefangen seit 500 Jahren wie eine Maus unter einer Glaskuppel in einem unterirdischen Bergsee schwor ich, mich der erstbesten Seele einzubrennen, die es wagen würde, mein Verlies aufzusuchen. Doch diese erstbeste Seele schaffte es, mein Eindringen teilweise abzuwehren und mich von seinem Körper auf seinen Schatten abgleiten zu lassen. Zu meinem größten Unvergnügen knöpfte er mir dabei auch noch meinen größten Schhatz, den Ring von Melandir, ab. Mein teuflischer Plan war gescheitert. Es war wie verhext! Da kommt so ein dahergelaufener Nichtsnutz und ich habe das Pech, dass ihm das Wesen der Magie bekannt ist!

Ich war von nun an gebunden an ihn, er an mich, denn unsere Seelen waren verbunden, aber seine nicht beseitigt, wie ich es geplant hatte. So musste ich als sein Schatten ausharren, immerhin gelang es mir dadurch, der unwürdigen magischen Kuppel zu entrinnen.

Doch ich will frei sein! Ich muss einen Weg finden, unsere Seelen wieder zu trennen, dass ich endlich meine wahre Gestalt und Größe annehmen und Rache nehmen kann an denjenigen, die mir das angetan haben! Ich bin Phlex!

Was dann mit Luzifer geschieht? Das werden wir sehen. Vielleicht ist er mir ja noch von Nutzen...oder auch nicht. Solange ich an dieses Gefäß gebunden sind, muss ich allerdings aufpassen, dass es nicht zerbricht. Wenn seine Seele geht, reißt sie meine mit...